Avocado Pasta – Wie Pesto, aber ohne Öl

Cremige Avocado Pasta, vegane Pasta, veganes Rezept

Avocado Pasta – Wie Pesto, aber ohne Öl

Das gefällt dir? Danke fürs Teilen 🙂

Lust auf cremige Pasta? So ganz ohne Sahnesauce oder sonstige ungesunde Zutaten? Dann ist diese Avocado Pasta genau das Richtige!

Viele von euch wissen von Instagram, dass ich ein riesiger Pasta-Fan bin. Dementsprechend gerne probiere ich neue Rezepte aus. Meine Standard-Sauce für Pasta ist – wenig überraschend – Tomatensauce. Simpel. Lecker. Nach einiger Zeit aber langweilig. Je nach Zubereitung kann man da zwar immer variieren, aber es darf gerne auch mal mehr Abwechslung auf dem Teller sein.

Und weil ich genauso Avocado-verliebt (7 Rezepte mit Avocados) wie Pasta-süchtig bin, kombiniere ich beides in diesem Rezept  und es entsteht: Das Avocado Pasta Rezept. Es ist der Wahnsinn. Versprochen!

Okay, das Avocado-Pasta Rezept ist nichts Neues, aber ich möchte es trotzdem mit euch teilen. Für meinen Geschmack ist es wirklich ein Traum und ich könnte es in letzter Zeit jeden Tag essen 😛 Warum auch nicht?

Avocado Pasta Rezept

 

Zutaten für 3 Personen

  • 500 g Linguine
  • 10 Cherry-Tomaten
  • 20 g Walnusskerne
  • 5-6 Bärlauch Blätter
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 große, reife Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Pflanzendrink
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

  1. Die Linguine nach Packungsanweisung al dente kochen, danach das Wasser abschütten und kurz abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Avocado schälen, entkernen und das Fruchtfleisch auf einen tiefen Teller legen. Zitronensaft, Pflanzendrink, Salz und Pfeffer dazugeben, die geschälte Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse pressen und alles zusammen mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Tomaten in kleine Würfel schneiden. Walnüsse, Bärlauch, Frühlingszwiebel und Basilikum mit einem Messer klein hacken und bei Seite legen.
  4. Die fertigen Linguine  in eine große Schüssel tun und mit der Avocado-Sauce gut vermischen.
  5. Zum Schluss noch die restlichen Zutaten dazugeben und fertig ist die Avocado-Pasta 🙂

 

So schnell gemacht und ein echter Gaumenschmaus! Die Avocado Pasta kann sowohl kalt, als auch warm bzw. lauwarm gegessen werden. Mein Favorit ist jedoch die lauwarme Variante. Probiert es doch gerne mal aus und schreibt in die Kommentare, welche Variante ihr bevorzugt ;). Ich wünsch euch auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Kochen.

Weil ich so gerne koche (und backe), musste ich einfach ein Rezept eBook schreiben. Darin findet ihr meine 50 Lieblingsrezepte inklusive vieler Hintergrundinformationen über Ernährung, Veganismus und Co. Wenn ihr mehr zu „So schmeckt Vegan“ erfahren wollt, klickt einfach hier.

 

Bis ganz bald,
eure Laura


Das gefällt dir? Danke fürs Teilen 🙂
Laura Merten
laura.merten27@gmail.com

Vegan Kochen und Backen, das sind Laura's Leidenschaften. Diese hat sie in "So schmeckt vegan" mit Tipps und Tricks rund um die vegane Ernährung vereint.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben